Information

Ihr Unternehmen soll seine ganze Kraft entfalten.

Impulse für Tirol

Wir unterstützen Sie dabei: Mit 350 Mio. Euro. In Form von maßgeschneiderten Finanzierungen für Ihre zukunftsweisende Investitionen.

  • C

    passend zu Ihrer Planung

  • C

    abgestimmt auf Ihre Liquiditäts-Anforderungen

  • C

    ausgerichtet auf Ihre kurz- und langfristigen Perspektiven

Wir liefern die finanzielle Schubkraft, damit aus unternehmerischen Chancen handfeste Erfolge werden. Für Ihr Unternehmen. Für die Menschen. Und für unser Land.

Gewusst wie. Gewusst was. Gewusst wann.

Auch Förderungen sind ein wichtiger Erfolgsfaktor bei der Umsetzung Ihres Projekts. Unsere Experten wissen alles, was Sie bei Anträgen, Fristen und Formalitäten berücksichtigen müssen. Damit Förderungen und Zuschüsse den Erfolg Ihrer Investition optimal unterstützen.

Wir freuen uns Sie und Ihr Projekt kennenzulernen.

Hier geht's zu Ihrem Wunschtermin.

Vorreiter und Vorbilder

Bei der Initiative „Impulse für Tirol“ geht es um mehr, als um Geld. Es geht um Erfolgsgeschichten. Sie beweisen: Wer regionale Chancen nutzt und auf die eigenen Stärken vertraut, kann sich im internationalen Wettbewerb bestens behaupten.

Gemeinsam stark

Diese Gründungsidee ist die Konstante in unserer Geschichte. Und unsere Überzeugung.
Die Skulptur „Aussichtsreiche Festgirlande“ von Alois Schild ist das stählerne Symbol dafür. Deshalb überreichen wir jährlich vier dieser Kunstwerke an Tiroler Vorzeigeunternehmen. Nicht als Preis eines Wettbewerbs, sondern als Ausdruck dafür, dass jedes Unternehmen Teil eines größeren Ganzen ist.

Impulsgeber 2017

Zwischen Nostalgie und avantgardistischer Moderne: MK Illumination

Seit 20 Jahren revolutionieren die Gebrüder Mark die Lichtinszenierung. Und sorgten damit schon von Stockholm über Salerno bis nach Johannesburg für magische Momente.
Einzufangen ist die Geschichte, die dahinter steckt: Klaus Mark, sein Frau Marie und sein Zwillingsbruder Thomas führen das Unternehmen als Familienbetrieb. Sie haben einst klein angefangen. Heute ist MK Illumination ein globaler Produzent von illuminierten Traumwelten – mit 29 Vertriebsgesellschaften und 320 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf der ganzen Welt. Die Zentrale und Produktentwicklung ist nach wie vor in Innsbruck.
Wir als Landesbank sind stolz darauf, international tätige Firmen bei ihrem erfolgreichen Weg von Tirol in die Welt begleiten zu dürfen.
Erfahren Sie mehr

Meisterbetrieb in Leitungstechnik in Vomperbach: Wanker Hydraulik

Hydraulik - die Lehre vom Strömungsverhalten der Flüssigkeiten.  In der Technik versteht man darunter die Verwendung von Flüssigkeiten zur Signal-, Kraft- und Energieübertragung und zur Schmierstoffversorgung.  Das Unternehmen von Markus Wanker ist darauf spezialisiert. 2009 gegründet, entwickelt es sich stetig weiter. Dank Investitionen in aufwendige Spezialmaschinen, innovative Service-Ideen wie z.B. den Servicebus für Vor-Ort-Reparaturen und einer Standorterweiterung samt Umzug ins Gewerbegebiet Stublerfeld.
Für Erreichtes, Bestehendes und die erweiternden Investitionen in die Zukunft haben wir das Unternehmen jetzt ausgezeichnet. Wir freuen uns, Partner bei diesem noch jungen Unternehmen, bei einem derartigen Spezialisten und Meisterbetrieb zu sein.
Erfahren Sie mehr

Stark sein. Fit bleiben. Gesund werden.

Das ist das Motto der Sporttherapie Huber. Dabei schwören die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einen ganzheitlichen Ansatz – schulmedizinische Behandlung in Kombination mit anerkannten alternativ-medizinischen Anwendungen. Das Angebot reicht von ambulanter Rehabilitation über Physiotherapie bis hin zu Osteopathie. Und das ist nur ein Auszug des gesamten Leistungsspektrums.

Platz für mehr Bewegungsfreiheit
Wir waren bei der Standorterweiterung an der Seite dieser Vorzeige-Praxis. Denn unsere Aufgabe als Bankpartner ist es, für die finanzielle Beweglichkeit zu sorgen, die es für die Umsetzung solch ambitionierter Projekte braucht.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Nach dem Ausbau bietet die Praxis genügend Platz, um den Klienten eine Therapie auf höchstem Niveau anzubieten. Besonders stolz ist das Team auf das nigelnagelneue Becken für Unterwassertherapie. Und hoffentlich auch auf unsere Auszeichnung.
Erfahren Sie mehr

„Wildes Tirol“: Metzgerei aus Appenzell lässt sich in Schnann nieder

Denkt man bei Appenzell meist an Käse, geht es bei Markus Wetter um´s Wild. Der Schweizer Metzgermeister will in Schnann Wild- und Fleischspezialitäten verarbeiten und veredeln. An der 200 -Quadratmeter-Niederlassung wird derzeit fleißig gebaut. Ende 2017 soll es losgehen. Eine Verkaufsstelle beim Jägerverband in der Landeshauptstadt ist bereits eingerichtet.
„Ich werde mich am Standort Schnann auf Wildspezialitäten konzentrieren, die ich aus rund 50 Revieren vom Lechtal, dem Tiroler Oberland bis hin ins Gschnitztal  beziehe“, erklärt der Appenzeller Unternehmer.
Neben Tiroler Schmankerln werden Spezialitäten aus Wetters Heimat, dem Appenzell und aus Südtirol, der Heimat des Betriebsleiters, angeboten.
So entstehen 15 neue Arbeitsplätze in der Region und viele Impulse für die regionale Wirtschaft. Für die Landwirtschaft. Mit der Firma Wetter bekommt die Region nicht nur einen echten Metzgerei-Fachbetrieb, sondern gleichzeitig auch einen neuen Postpartner nach Shop-in-Shop Konzept. Die Landesbank ist mit Ihrer Initiative „Impulse für Tirol“ als Partner dabei.
Erfahren Sie mehr

Antriebsstark in die Zukunft. Neubau sorgt für Schubkraft.

Konrad Traxl Antriebstechnik stellt unter anderem Zahn-, Kegel und Schneckenräder, Kettenräder und Antriebswellen her. Der Firmengründer Konrad Traxl erinnert sich: „Vor über 25 Jahren haben wir mit zwei Mitarbeitern und zwei Lehrlingen begonnen …!“ Heute finden rund 40 Menschen Beschäftigung im Familienbetrieb. Man sieht sich als Nischenbetrieb mit einer hohen Mitarbeiterbindung und einer gesunden Auftragslage.
Deshalb fiel 2016 die Entscheidung für den Bau eines neuen Firmengebäudes mit 4.000 m2 plus Lager, Technikräume, Büros und Aufenthaltsräume. Ein wichtiger Impuls für das Unternehmen und sein Team, für die Region und den Wirtschaftsstandort.  Als Symbol dafür überreichte Vorstand Johannes Haid eine „aussichtsreiche Festgirlande“ vom Tiroler Künstler Alois Schild an das Oberländer Paradeunternehmen.
Erfahren Sie mehr

Zukunft gestalten bedeutet: Chancen nutzen

1933 vom Großvater des heutigen Firmenchefs Prof. Michael Popp gegründet, ist Bionorica heute international tätig und führend bei der Herstellung von pflanzlichen Arzneimitteln. Was Bionorica auszeichnet, ist die hohe Bedeutung der Forschung im Unternehmen. 
Das wichtigste Forschungszentrum außerhalb Deutschlands liegt in Innsbruck. Denn durch die Zusammenarbeit mit den Innsbrucker Universitäten entsteht eine Synergie, die entscheidende Impulse für die Weiterentwicklung pflanzlicher Arzneimittel liefert.
Erst im Oktober 2017 gründete Prof. Popp zusammen mit dem Land Tirol das „Michael-Popp-Institut für pflanzliche Wirkstoffforschung“. Das Institut eröffnet der Universität Innsbruck und der Region die Chance, sich im Bereich Phytoforschung international zu etablieren. Damit die moderne Medizin pflanzlicher wird. Diese Mission unterstützen wir aus Überzeugung und überreichten Herrn Prof. Popp für seine visionäre und  revolutionäre Arbeit die „Aussichtsreiche Festgirlande“.
Erfahren Sie mehr

Ausgezeichnete Unternehmen der letzten Jahre

Visionen aus Stahl – zur Person Alois Schild

Der Kramsacher Alois Schild ist Impulsgeber für die Kultur in unserem Land. Und darüber hinaus. Ein international erfolgreicher Stahlbildhauer und Biennale-Teilnehmer 2015. Seit Jahren liefert er imposante Stahlskulpturen mit dadaistischen Namen wie „Herrenloser Wunschkristall“ oder „Zeitraubende Glücksmomente“. Seine Werke finden nicht nur dank ihrer Größe Anerkennung. Quer durch Tirol trifft man auf Skulpturen des Gironcoli-Schülers. Vom „Inntalengel“ neben der Autobahn, über die „Arche Noah“ im Kreisverkehr Wörgl bis hin zum „Gigant der vier Jahreszeiten“ im Congresspark Igls.

Direkter Kontakt