Information

Das Beschwerdemanagement der Hypo Tirol Bank AG - Österreich

Das Beschwerdemanagement der Hypo Tirol Bank AG ist Teil der Stabstelle Revision.

1. Aufgabe und Zielsetzung des Beschwerdemanagements

Aufgabe und Zielsetzung des Beschwerdemanagements ist es, Meinungsverschiedenheiten zwischen der Hypo Tirol Bank AG und ihren Kunden in jenen Fällen zu klären bzw. vermittelnd tätig zu werden, wo eine direkte Einigung mit dem Kundenbetreuer /der Geschäftsstelle bzw. der entsprechenden Fachabteilung nicht erzielt werden konnte.

Um ein qualitativ hochwertiges Beschwerdemanagement zu gewährleisten, hat die Hypo Tirol Bank AG Grundsätze festgelegt,

  • wann die Beschwerdestelle der richtige Ansprechpartner ist, und
  • wie Anfragen bzw. Beschwerden unserer Kunden zu behandeln sind.

Unser Beschwerdemanagement behandelt grundsätzlich alle Kundenbeschwerden/Reklamationen betreffend den Giro-, Finanzierungs- und Veranlagungsbereich.

Nach Klärung des vollumfänglichen Sachverhalts wird versucht, gemeinsam mit unseren Kunden eine für alle Beteiligten zufriedenstellende Lösung zu erarbeiten.

2. Wie soll eine Beschwerde vorgebracht werden?

Sind unsere Kunden mit einer Dienstleistung nicht zufrieden, soll zuerst das direkte Gespräch mit dem Kundenbetreuer/der Geschäftsstelle bzw. der Fachabteilung gesucht werden.

Führt dies nicht zum gewünschten Erfolg, kann versucht werden, über unser Beschwerdemanagement eine Einigung zu erzielen.

Folgende Anliegen fallen nicht in den Zuständigkeitsbereich des Beschwerdemanagements:

  • Beschwerden, die nur den Zahlungsverkehr (z. B. Belege, Kontoauszüge, Überweisungen) betreffen
  • Bereits gerichtlich anhängige bzw. entschiedene Sachverhalte
  • Anonyme oder von minderjährigen oder besachwalteten Personen eingebrachte Beschwerden
  • Beschwerden die geschützten Interessen Dritter (Bankgeheimnis) zuwiderlaufen

3. Einbringung einer Beschwerde

Damit das Beschwerdemanagement eine Beschwerde behandeln kann, sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen:

  • Erfolgloser Schlichtungsversuch mit dem Kundenbetreuer/der Geschäftsstelle bzw. der Fachabteilung
  • Eindeutige Identifikation des Beschwerdeführers (u.a. vollständiger Name, Anschrift, ...)
  • Übermittlung aller relevanten Unterlagen sowie Darlegung eines vollständigen Sachverhaltes (Beschwerdegrund, ...)

Hierzu gibt es folgende Möglichkeiten, eine Beschwerde an die Hypo Tirol Bank AG heranzutragen:

Persönliche Abgabe im

Service Center der Hypo Tirol Bank AG
Meraner Straße 8, 6020 Innsbruck
Mo  bis  Do  7.45 - 16.45 Uhr
Fr 7.45 - 15.30 Uhr
Tel:  +43 (0) 50 700 800 1
Fax: + 43 50700 - 41000
E-Mail: service(at)hypotirol.com

oder Kontaktaufnahme über unsere Homepage unter:

https://www.hypotirol.com/oesterreich/kontakt/kontakt/kontaktformular/

sowie über den Postweg an:

Hypo Tirol Bank AG
Meraner Straße 8
6020 Innsbruck

4. Bearbeitung einer Beschwerde

Unsere Kunden werden über das Einlangen ihres Anliegens/ihrer Beschwerde informiert.

Das Beschwerdemanagement wird das Anliegen unserer Kunden so rasch als möglich bearbeiten und sich bei längerer Verfahrensdauer auch während des Verfahrens mit unseren Kunden in Verbindung setzen.

Nach Prüfung und Entscheidung des Anliegens/der Beschwerde werden unsere Kunden über das Ergebnis der Prüfung bzw. allfällige Lösungsvorschläge informiert.

5. Alternative Streitbeilegung

Sollten unsere Kunden mit der Entscheidung des Beschwerdemanagements nicht einverstanden sein, können sie sich an die zuständige Stelle für eine alternative Streitbeilegung wenden.

Nähere Informationen dazu erhalten sie hier.

Direkter Kontakt